Menü

Was bleibt

Was bleibt

Dokumentarfilm, D 2008, 57 min | Regie Gesa Knolle, Birthe Templin | Bildgestaltung Rasmus Sievers, Yoliswa Gärtig | Schnitt Sabine Strunk | Tonmischung Immo Trümpelmann | Musik Petros Michalas | Produktion Silvia Loinjak Filmproduktion

Hat das Geschehene der Nazizeit abseits von Schuldfrage wirklich nichts mehr mit den heutigen, jüngeren Generationen zu tun?

WAS BLEIBT ist der erste Dokumentarfilm, der die familieninterne Auseinandersetzung mit dem Holocaust sowohl auf der Seite der Täter sowie der Opfer über drei Generationen hinweg beleuchtet. Zwei Familien, drei Frauengeneration – Großmutter, Mutter, Enkeltochter – beide Familien verbindet das Konzentrationslager Ravensbrück. Die eine Großmutter war KZ-Häftling, die andere eine KZ-Aufseherin.

| Film-Website |