Menü

Tagelöhner Syndrom

Tagelöhner Syndrom

Dokumentarfilm, D 2015, 30 min | Regie Rita Bakacs | Bildgestaltung Rasmus Sievers | Montage Rita Bakacs | Produktion Rita Bakacs, Damian Schipporeit (FILMBLICK Hannover)

Weltpremiere DOK Leipzig:
Mi, 28.Oktober 16:30 Cinestar 6 und
Fr, 30.Oktober 19:00 Cinestar 5

Alltag in der Schnellvermittlungsbörse in Berlin Neukölln. Jeden Morgen um halb fünf erscheint Jobvermittler Schröder mit einer Kanne Kaffee in der Luke zwischen seinem Büro und dem Warteraum, dann beginnt für die modernen Tagelöhner das Hoffen auf einen kurzfristigen Job.

Während aus der Nacht Tag wird, entfaltet sich die Tagesjobbörse zum Ersatz für einen sozialen Raum, den sonst Arbeitskollegen teilen: Ein Ort, an dem gemeinsam Kaffee getrunken, geraucht, gescherzt und geklagt wird. Über die Ehefrau, die weg war, als man keinen Job und kein Geld mehr hatte. Über den letzten Tagesjob, bei dem man schwer schuftete und über die aussichtslose Hoffnung auf eine feste Arbeit, von der man wirklich leben könnte.

Ein Vergrößerungsglas der modernen Arbeitsgesellschaft, als dokumentarisches Kammerspiel.

In der Offiziellen Auswahl des Internationalen Programms auf der DOK Leipzig 2015 (Weltpremiere).

| Produktions-Website |